C.1 Gemeinsam aktiv

Methoden für die Stärkung von aktivistischen Gruppen

Event large

Besonders ehrenamtliche Gruppen brauchen ein gemeinsames Ziel, eine Vision hinter der Jede/r steht. Doch wie kommt man dort unkompliziert hin? Wie können die Kompetenzen, Leidenschaften und Netzwerke der Mitglieder sichtbar gemacht werden, sodass alle ihre Stärken einbringen können? Wie kann sich eine Gruppe bestmöglich strukturieren und wie kann man neue Mitglieder gewinnen und halten?
Diese und viele weitere Fragen möchten wir besprechen und uns gegenseitig von den Erfahrungen berichten, die wir in Gruppenkontexten gesammelt haben.

Dies geschieht, indem wir gemeinsam verschiedene Methoden der Gruppenfindung ausprobieren. Dabei suchen wir als Gruppe zunächst unsere eigene Vision von der Gesellschaft, wie wir sie uns wünschen. Über die verschiedenen Methoden hinweg entwickeln wir dann konkrete Ziele, analysieren uns als Gruppe mit unseren Stärken und Schwächen und gehen dann in eine exemplarische Projektplanungsphase. Da viele Gruppen auch über große Distanzen hinweg aktiv sind, werden wir auch über neue Möglichkeiten der Onlinezusammenarbeit über die Plattform n informieren (https://plattform.netzwerk-n.org/).

Die Methoden wurden von dem Projekt "Zukunftsfähige Hochschule gestalten" des netzwerk n zusammengetragen. In diesem BMBF-geförderten Projekt geben Gruppencoaches Wochenendseminare für Hochschulgruppen in ganz Deutschland, die sich für Nachhaltigkeit an ihrer Uni einsetzen. Die dafür zusammengetragenen Methoden haben sich vielfach bewährt und wurden durchgehend weiterentwickelt. Damit möglichst viele Gruppen von ihnen profitieren können, möchten wir sie bei der Summerschool weitergeben.

Zudem erstellt das netzwerk n eine Methodensammlung in Form einer Broschüre, die wir als Arbeitsgrundlage nutzen und an die Teilnehmenden verteilen können.

Info

Day: 2017-08-22
Start time: 10:00
Duration: 02:30
Room: Zelt 9 / tent 9
Track: Kurse / Courses
Languages: de

Concurrent Events

Zelt 1 / tent 1
A.1 Klimawandel und Strukturpolitik
Zelt 2 / tent 2
A.2 Neue Ideen für das Rheinland
Zelt 3 / tent 3
A.3 Just Transition
Zelt 4 / tent 4
A.4 Corporate power, Fossil fuels and the Energy Transition:
Zelt 5 / tent 5
B.1 Psychologie im Umweltschutz
Zelt 6 / tent 6
B.2 Creating a Climate for Change
Zelt 7 / tent 7
B.3 The Psychology of Degrowth
Zelt 8 / tent 8
B.4 How to face the perfect problem?
Zelt 10 / tent 10
C.2 Utopische Wissenswerkstatt
Zelt 11 / tent 11
C.3 Limits and potentials of social movements for socio-ecological transformation
Zelt 12 / tent 12
C.4 Activist Research in and for Degrowth
Zelt 13 / tent 13
C.5 Von den Sustainable Development Goals zu einer sozial-ökologischen Transformation
Zelt 14 / tent 14
C.6 Experiences of skills for micro system change and projection’s path to a macro system change
Zelt 15 / tent 15
C.7 Naturverhältnisse und Degrowth im Staatssozialismus
Zelt 16 / tent 16
C.8 Kurswechsel 1.5 Grad
Zelt 17 / tent 17
C.9 Design Thinking for Sustainability
Zelt 18 / tent 18
C.10 Transformatives Organizing
Zelt 19 / tent 19
C.11 SoftwareFreedomyourway
Radio-Zelt / radio tent
C.12 Rheinland Resistance Radio
Zelt 23 / tent 23
Mit Queerfeminismus und globaler Gerechtigkeit das Klima retten
Zelt 22 / tent 22
Rebellious cities? Municipalist strategies in the state of Spain
Zelt 21 / tent 21
Eine Alternative zur kapitalistischen Moderne? Der Demokratische Konföderalismus in Theorie und Praxis
Tanz-Bewegungs-Somatics